ATW Naturfarben
WILLKOMMEN bei

Natürliche Oberflächenbehandlung mit umweltgerechten Produkten!

Übersicht Pilze

Die verbreitetsten Arten der holzzerstörenden und holzverfärbenden Pilze.

  • Echter Hausschwamm (Serpula lacrymans)
    Weißes, watteförmiges Oberflächenmyzel, fladenförmiger rostbrauner Fruchtkörper mit weißem Zuwachsrand.

    gefährdetes Holz:
    Holz in allen Teilen von Gebäuden, das feucht wird durch Tauwasserbildung, undichte Außen- und Bodenisolierung, undichte Dächer, undichte Regenfallrohre, fehlende oder defekte Abdeckungen von Gesimsen. Wächst sehr weit durch feuchtes Mauerwerk. Befällt Nadel und Laubholz.

  • Brauner Keller- oder Warzenschwamm (Conuiophora puteana)
    Frisch gelbliches, später schwarzbraunes Oberflächenmyzel, dunkelbrauner Fruchtkörper mit warzenartigen Erhebungen und gelblich weißer Zuwachszone.

    gefährdetes Holz:
    Laub- und Nadelholz von hoher Feuchte in Kellern, auf Dachböden und an Außenteilen mit Erdkontakt. Lebt bei Austrocknung in Trockenstarre lange weiter.

  • Blättlinge wie z.B. Balken- oder Tannenblättling (Gloeophyllumspp)
    Beigebraunes Myzel, das nur im Holzinneren wächst, rötlich braune Fruchtkörper, die lamellenförmig aus Rissen im Holz herauswachsen.

    gefährdetes Holz:
    Nadelhölzer, vorwiegend an Bauteilen im Freien, auch am Fensterrahmen und auf undichten Dachböden. Kann lange Austrocknungsperioden überstehen.

  • Weißer Porenschwamm (Antrodia vaillantii)
    Weißes, fächerförmiges Oberflächenmyzel, weiße Fruchtkörper mit gut sichtbarer Porenschicht.

    gefährdetes Holz:
    Sehr feuchtes Laub- und Nadelholz. Kann sehr lange Austrocknungsperioden in Trockenstarre überstehen.

  • Bläuepilze (mehrere Arten) Holzverfärber
    Dunkles Myzel im Holz.

    gefährdetes Holz:
    Ständig feuchtes Nadelholz.



ATW GmbH Naturfarben
Otto-Hahn-Str.3
53501 Grafschaft-Industriegebiet
Telefon 02225 17074
info@atw-naturfarben.de­­

Werksverkauf
Donnerstags, 15 - 18 Uhr